Elna Overlock 664pro

Für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen

 

Seit einigen Monaten nun, genau genommen 8 an der Zahl,  bin ich fleißig am nähen und das auch mit wachsender Begeisterung und in der Zwischenzeit hat sich doch so einiges getan, unter anderem habe ich als Anfänger den Schritt gewagt und habe mir eine Overlock Maschine zugelegt.

 

Meine ersten Nähversuche hatte ich ja mit der Gritzner Hobby 140 gestartet, aber diese kam dann bei regelmäßiger Anwendung doch recht schnell an ihre Grenzen. Da ich nun begonnen habe neben den Dekosachen auch Bekleidung für mich zu nähen und nebenbei auch noch für Frühchen und Sternenkinder nähe, habe ich mich nach einer robusten und zuverlässigen Maschine umgesehen.

 

Nach langen Überlegungen und auch Probenähen, habe ich mich schließlich für die Nähmaschinen von ELNA entschieden. Einzug haben eine Elna 680 excellence (hierüber berichte ich später noch gesondert) und die Elna Overlock 664pro gehalten und von dieser Maschine möchte ich euch hier ein wenig erzählen.

 

Ihr werdet euch nun fragen- eine Ovi als Anfänger, kann das gutgehen? Ja, das funktioniert auf jeden Fall. Okay, ich muss zugeben, auch ich hatte einen riesigen Respekt vor der Maschine als sie so vor mir stand mit all den Rädchen und Knöpfen zum verstellen und ein Blick auf den Einfädelweg ließ meinen Mut doch erst etwas sinken. Aber die Neugier war größer und so hab ich auch direkt mal die ersten Nähte hoch und runter gerattert.

 

 

Die 664pro ist ein Traum, anders kann man das nicht sagen und sie ist gerade auch für Anfänger richtig gut und leicht zu verstehen, die Bedienungsanleitung ist sehr umfangreich, aber auch auf der Maschine ist an den entsprechenden Stellen alles mit Erklärungen versehen. Sie überzeugt durch Anwenderfreundliche Bedienbarkeit und bietet zusätzlich noch viele praktische Funktionen, der Nähberater (das ist die verstellbare Programmanzeige) und die hochklappbare Nadel sind nur zwei davon. Insgesamt können 12 verschiedene Programme auch für verschiedene Stoffarten eingestellt werden, anbei eine Auflistung:

 

Fadenanzahl : 4/3/2
 4-Faden-Sicherheitsnaht
 4-Faden-Stretchnaht
 4-Faden-Kräuseln
 3-Faden-Overlocknaht breit
 3-Faden-Overlocknaht schmal
 Schmalsaum
 Rollsaum : 3 und 2 Fäden
 Flachnaht: 3 und 2 Fäden

 

Differenzialtransport

 

Der Differenzialtransport lässt sich von 0,5mm bis 2,25 mm verstellen, die Spannungsauslösung findet automatisch statt, also nicht wie bei anderen Maschinen wo man erst einmal nach dem Einfädeln noch den Spannungslüfterknopf drücken muss.

 

Der Nähberater

 

Der schon erwähnte Nähberater ist eine richtig coole Sache, er befindet sich links oben auf der Vorderseite der Maschine. Über ein Drehrad kann man sich hier das gewünschte Programm einstellen und findet dann zum jeweiligen Programm die passenden Informationen, was man genau alles an der Maschine einstellen und verändern muss um die gewünschte Naht zu erhalten. Für einen Rollsaum zum Beispiel muss einiges verstellt werden und auch die linke Nadel entnommen werden, aber mit Hilfe des Nähberaters ist das wirklich ein Klacks.

 

 

Hochklappbare Nadel

 

Die Möglichkeit der hochklappbaren Nadeln möchte ich auf keinen Fall mehr missen, das bringt sehr viele Vorteile mit sich- der Nadelwechsel (hier werden die Nadeln noch mit Schrauben gehalten) geht schnell und einfach von der Hand, aber vor allen Dingen das einfädeln ist so auch ruckzuck erledigt.

 

Auffangbehälter für Stoffreste

 

Die 664pro verfügt auch über einen Auffangbehälter (bei der 664 nicht mit im Lieferumfang). Praktisch und für mich nicht mehr wegzudenken. Die abgeschnittenen Stoffreste landen gleich dort wo sie hingehören. Der Behälter wird einfach nur eingehakt und kann so ganz leicht entleert werden.

 

Abdeckungen

 

Sowohl die vordere Greiferabdeckung als auch die linke seitliche Abdeckung um das Messer wegklappen zu können, gehen leicht von der Hand. Einfach nur kurz nach rechts (Greiferabdeckung) oder nach links (für das Messer weg zu klappen) ziehen und schon lässt sich alles öffnen und man erreicht alles problemlos.

 

Einfädeln

 

Vor dem ersten Mal einfädeln ging wir wirklich so richtig die Düse, habe es zu Anfang bei einem Konenwechsel immer erst mit anknoten gemacht bis ich mich dann endlich mal an das einfädeln getraut habe. Meine ganzen Ängste und Sorgen hierzu waren völlig unbegründet. Der Einfädelweg ist farblich sehr gut dargestellt, man kann sich hier also sehr gut daran orientieren. Die beiden Greifer sind etwas speziell aber mit der mitgelieferten Pinzette kann auch hier alles gut erreicht und eingefädelt werden, die beiden Nadeln sind absolut easy einzufädeln. Ich persönlich habe beim ersten Mal fädeln gleich 10-12 Wiederholungen gestartet, ganz einfach um es für mich besser zu verinnerlichen und sicherer zu werden. Das ganze einfädeln dauert vielleicht 3-4 Minuten, also für mich gibt es nun kein anknoten mehr. Also, traut euch einfach, es sieht auf den ersten Blick nur so verwirrend aus, ist es aber absolut nicht.

 

Welches Garn?

 

Aktuell nutze ich das Ovigarn von Ackermann und bin damit sehr zufrieden, denn es ist auch besonders reißfest und man bekommt es in einer riesigen Farbauswahl (24 verschiedene Farben). Außerdem ist das Preis/Leistungsverhältnis super, am günstigsten erhält man es bei CREARTISTA. Wir haben darüber bereits HIER einmal berichtet, dort findet ihr weitere Informationen zum Garn.

 

Was tun wenn die Maschine mal zickt?

 

Glaubt mir, an dem Spruch: „Das Problem sitzt meistens vor der Maschine“ ist wirklich was Wahres dran. Ich hatte z.B. einmal das Problem, das mir andauernd der rechte Faden aus der Nadel sprang und zudem noch ein unsauberes Nahtbild entstand. Ach was habe ich die Bedienungsanleitung gewälzt was es wohl sein könnte, dabei war die Lösung ganz einfach- die Nadelspitze war minimal verbogen und die andere Nadel nicht ganz bis zum Anschlag drin. Also wurde das Problem beseitigt, Faden sprang nicht mehr raus aber Nahtbild noch immer unsauber. Und was war: Hatte einen Hebel vergessen nach dem Umbau vom Rollsaum wieder zurück zu stellen, auch hier Ursachenbeseitigung und von da an war wieder alles im grünen Bereich.

Ich habe euch mal eine kleines Vorstellungsvideo von mir hochgeladen, ein Video zum Thema einfädeln folgt noch gesondert.

 

 

Wie sieht es mit der Garantie aus?

 

In den unteren Preiskategorien der Ovis werden meist nur 2 Jahre Garantie oder Gewährleistung angeboten. Die 664pro bewegt sich vom Preis her eher im Mittelfeld und bietet ganze 5 Jahre volle Garantie an, das war unter anderem auch ein Grund mit für meine Entscheidung mir Elna Maschinen zu kaufen.

 

Ich bin einfach froh mich als Anfänger für diese Ovi entschieden zu haben auch wenn sie nicht zu den ganz billigen Ovis gehört ist der Preis meiner Meinung nach mit 698 Euro doch mehr als gerechtfertigt. Sie macht auch schon optisch einen tollen und hochwertigen Eindruck was sie dann beim nähen auch absolut bestätigt. Gekauft habe ich die Maschine bei CreArtista. Hier wird Kundenfreundlichkeit noch sehr groß geschrieben, Emails werden umgehend beantwortet und innerhalb von 2 Tagen nach Bestellung konnte ich die Maschine schon in Händen halten, klare 5 Sterne für diesen Shop.

 

Einfädeln der Elna 664 pro

Kommentar schreiben

Kommentare: 0